Bogenschießen

Ins Schwarze treffen, ohne technisch zu zielen – geht das? Ja! 

Intuitives Bogenschießen setzt genau hier an. Es vermittelt auf spielerische Art und Weise, wie man Ziele erreicht, ohne bewusst zu zielen. Intuitives, Instinktives oder auch Traditionelles Bogenschießen bezeichnen alle die gleiche Sportart: Bogenschießen ohne Zieltechnik und technische Unterstützung. Statt äußere Hilfsmittel (z. B. ein Visier) zu verwenden, konzentriert man sich auf seine innere geistige und körperliche Haltung, übt sich in Achtsamkeit und lernt so, den Pfeil einzig über Körpergefühl und Erfahrung ins Ziel zu steuern. Man trifft nicht durch bewusstes Zielen, sondern aus dem Körper heraus, indem man sich einen eigenen Bewegungsablauf dafür antrainiert. Und bekommt nebenbei vermittelt, was es bedeutet, den eigenen Instinkten zu vertrauen.

bow-0005.jpg

Im Wesentlichen geht es beim Intuitiven Bogenschießen darum, das Unterbewusstsein zu aktivieren und sich mit seiner Intuition zu verbinden. Mentale Stärke als auch äußere und innere Haltung bestimmen darüber, ob man das Ziel trifft. Verschmelzen Körper und Geist, ist man zu 100 % im gegenwärtigen Moment, übergibt die Kontrolle ans Unterbewusstsein und vertraut auf seine Intuition, trifft man sein Ziel auch ohne technische Hilfsmittel.


Aber keine Sorge - Intuitives Bogenschießen darf auch einfach nur Spaß machen. Man muss nicht die ganze Zeit versuchen, seine innere Mitte zu halten, sondern darf auch den spielerischen Wettkampf gegen sich selbst oder andere genießen. Bereits das gemeinsame Erlebnis und dieses besondere Gefühl von Abenteuer im Alltag sind es wert, die Sportart auszuprobieren.


Intuitives Bogenschießen bietet eine Reihe von Vorteilen: Die Konzentrationsfähigkeit wird trainiert, man übt sich im Wechselspiel zwischen Spannung und Entspannung, entwickelt eine innere Wachsamkeit und geistige Flexibilität. Körper und Geist werden zu einer Einheit. Das verleiht Stärke und Präsenz. Nebenbei wird die Rückenmuskulatur gestärkt, Stress abgebaut und die Basis für innere Ausgeglichenheit und Ruhe geschaffen. Man lernt, sich geistig auf ein Ziel auszurichten.

Das vielleicht Schönste: Intuitives Bogenschießen ist für jede und jeden geeignet. Alter, Fitness oder Körperform spielen keine Rolle. Es ist oft zu beobachten, dass Kinder eine natürliche Begabung fürs Intuitive Bogenschießen zu besitzen scheinen, während Erwachsene sich mitunter schwertun, ihr mentales Gedankenkarussell abzustellen und ihrer Intuition zu vertrauen. Gerade deswegen lässt sich Intuitives Bogenschießen vielfältig einsetzen. Es kann ein Hobby sein, eine Möglichkeit Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen, aber auch der Persönlichkeitsentwicklung und der Festigung mentaler Stärke und Zielfindung dienen. Im Coaching- und Pädagogikbereich gibt es eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten. 

Treffen ohne bewusst zu zielen, hört sich im ersten Moment widersprüchlich an und scheint im krassen Gegensatz zu dem zu stehen, was uns unsere leistungsorientierte und dem Optimierungswahn verfallene Gesellschaft einzureden versucht. Doch Intuitives Bogenschießen vermittelt auf eindrückliche Weise, dass man eben auch ganz anders ans Ziel gelangen an - aus sich selbst heraus.


Ich selbst bin über einen Junggesellinnenabschied das erste Mal mit dem Bogenschießen in Berührung gekommen und habe sofort Spaß daran gefunden. Als Pädagogin habe ich mich sofort gefragt, wie sich Intuitives Bogenschießen in meine Arbeit integrieren lassen könnte. Nach ausführlicher Recherche habe ich mich dazu entschlossen, eine Fortbildung zur Pädagogin für intuitiv-traditionelles Bogenschießen bei Boris Ludz in Dresden zu machen. Da es sich um eine 1:1-Ausbildung handelte, war diese in kurzer Zeit äußerst intensiv.


Was mich besonders fasziniert, ist die Kombination aus “Runterkommen” auf der einen Seite und dem gleichzeitigen intensiven Spüren des Körpers und der Konzentration auf die Atmung auf der anderen Seite. Im Kopf zeichne ich ein Bild vom perfekt ausgerichteten Körper für einen guten Schuss (und richte den Körper dann auch so aus), um bestmöglich zu schießen und zu treffen.

bow-0001.jpg

Ich arbeite mit Recurve-Bögen aus Kunststoff und Pfeilen aus Carbon. Beides hat den Vorteil, dass es leicht und somit gut für den Einstieg geeignet ist. Die Übungseinheiten finden je nach Wetter und Verfügbarkeit draußen oder in Räumlichkeiten statt, die entsprechend ausgestattet sind. Einführung und Sicherheitsunterweisung gehören zu jeder ersten Einheit. Je nach gebuchtem Kurs gehen wir einzeln oder mit der Gruppe ins Training. Es können einzelne Elemente trainiert (z.B. das Lösen oder Atmen), erlebnispädagogische Schwerpunkte gesetzt (z.B. Teambuilding-Übungen), an Persönlichkeitsmerkmalen und mentaler Entscheidungsfindung gearbeitet oder eben auch einfach zum Spaß mit- und gegeneinander gespielt werden. Als Ziele dienen gewöhnliche Zielscheiben mit den unterschiedlichsten Auflagen oder auch Bewegtziele. Aber keine Kunststoff-Tierziele!

ERLEBNISPÄDAGOGIK

Intuitives Bogenschießen als erlebnispädagogische Einheit in Seminaren (z.B. Teambuilding),

Schul-AGs oder auf Klassenfahrten

COACHING

Intuitives Bogenschießen als bewusste Arbeit an Persönlichkeitsmerkmalen, Methode zur Zielfindung oder auch zur Trauerarbeit

KURSE

Schnupperkurs (90 bis 120 Min.)


Einsteigerkurs (10 x 90 Min.)